!
!
3158
Gewicht: g

MOLLENHAUER, J.-U. (2000):

Eiszeitouren. Rund um Kiel auf dem Fahrrad und zu Fuß. 64 S., zahlreiche, meist farbige Abb.,
Best.-Nr.: 16-3473
Gewicht: g

MÜLLER, J.P. & STECHER, R. (1996):

Der Höhlenbär in den Alpen. 60 S., 38 farbige und 19 sw-Abb.,
1954
Gewicht: g

MUSIL, R. (1968):

Die Mammutmolaren von Predmosti (CSSR). 192 S., 71 Abb., 44 Tab., 44 Taf.,
4029
Gewicht: g
Größeres Bild

OSBORNE, P. & BOYCE, P. (2006):

Das magische Baumhaus. Forscherhandbuch Eiszeit. - 106 S., zahlr. Abb.,

"Komm mit auf die Reise im magischen Baumhaus! Begib dich mit Philipp und Anne auf eine spannende Entdeckungsreise in die faszinierende Welt der Eiszeit! In diesem Forscherhandbuch erfährst du alles über Mammuts, Säbelzahnkatzen und unsere Vorfahren aus der Eiszeit.
Die Sachbuchreihe zur erfolgreichen Romanserie!
  · Mit vielen Fotos und Illustrationen
  · Verständliche Definitionen und übersichtliche Zeitleisten
Erlebe mit Philipp und Anne das spannende Abenteuer!".

Ab 8 Jahre.
1039
Gewicht: g

OVERWEEL, C.J. (1977):

Distribution and transport of Fennoscandinavian indicators; A synthesis of data from the literature leading to a reconstruction of a pattern of flowlines and ice margins of the Scandinavian ice sheets. 117 S., 54 Abb.,
2973
Gewicht: g

POLENZ, H. (1999):

Lust auf Steine. Geologisch-Paläontologische Momentaufnahmen aus 360 Millionen Jahren Ruhrgebiet vom Karbon bis zum Ende der Eiszeit. 136 S., 127 farbige und 24 sw-Abb., 40 zeichnungen,
[Bildband und Exkursionsführer zugleich.]
2267
Gewicht: g

POZZI, E. (1993):

Die Fossilien der Dolomiten. 176 S., 221 Abb.,
[Ein fantastisch bebilderter Fundstellenführer.] Vergriffen, hier antiquarisch noch erhältlich.
2995
Gewicht: g

QUI, Z.-X. (1987):

Die Hyaeniden aus dem Ruscinium und Villafranchium Chinas. 110 S., 15 Abb., 15 Tab., 12 Taf.,
611
Gewicht: g

REICHENAU, W. VON (1915):

Beiträge zur näheren Kenntnis fossiler Pferde aus deutschem Pleistozän, insbesondere über die Entwicklung und die Abkaustadien des Gebisses vom Terassenpferd (Equus v.R.). 156 S., 164 Abb., 14 Taf.,
4105
Gewicht: g

REIMANN, C.K. (2006):

Die Fauna der pleistozänen bis holozänen Fundstelle "Sandgrube Schiffahrt" bei Greven im Münsterland. - 151 S., 115 farbige Abb., 12 Taf., 2 Anh.,
2055
Gewicht: g

RICHTER, K. (1962):

Geschiebekundliche Gliederung der Elster-Eiszeit in Niedersachsen. 33 S., 4 Abb., 2 Tab.; Mit: BETTENSTAEDT, F.: Evolutionsvorgänge bei fossilen Foraminiferen, 76 S., 18 Abb.; mit vielen weiteren Artikeln. 506 S.,
Best.-Nr.: 16-3291
Gewicht: g

ROHDE, C. & SCHÜTZ, E. & VÖGE, K. (1989):

Steine sprechen Norderstedt und seine Umgebung. 58 S., 86 Abb.,
3556
Gewicht: g

RÖNNFELD, W. (2008):

Foraminiferen - Ein Katalog typischer Formen. 3., neubearbeitete Auflage. - 150 S., sehr viele Abb.,
Für die Systematik der Foraminiferen sind die Gehäuse selbst die wesentliche Grundlage. In diesem Katalog sind typische Formen geschickt ausgewählt und in Wort und Bild systematisch vorgestellt. Im Anhang hilft ein Sachregister mit Erklärungen und zeigt Variationen der Gehäusemerkmale im Überblick. Eine kleine Geschichte der Foraminiferenforschung, Literaturangaben und Abbildungsquellen runden das Werk ab.
3208
Gewicht: g

ROSENDAHL, W. & DARGA, R. & KÜHN, R. & PACHER, M. (2000):

Der Höhlenbär in Bayern. 48 S., 29 Abb., 12 Farbtaf.,
3318
Gewicht: g

RÜTIMEYER, L. (1880):

Beiträge zu einer natürlichen Geschichte der Hirsche. 1. Teil. 8 S., 2 Taf.,
[Reprint. Original-Preis 42,00 DEM.]
3322
Gewicht: g

RÜTIMEYER, L. (1881):

Beiträge zu einer natürlichen Geschichte der Hirsche. 2. Teil. 85 S., 2 Taf.,
[Reprint. Original-Preis 76,00 DEM.]
3328
Gewicht: g

RÜTIMEYER, L. (1883):

Beiträge zu einer natürlichen Geschichte der Hirsche. 2. Teil. 122 S.,
[Reprint. Original-Preis 119,00 DEM.]
Best.-Nr.: 16-2257
Gewicht: g

SCHAEFER, H. (1961):

Der Höhlenbär. 24 S., 30 Abb., ? Taf.,
Best.-Nr.: 16-2677
Gewicht: g

SCHIRMER, W. [HRSG.] (1995):

Excursion Guides INQUA, Berlin 1995: Quaternary Field Trips in Central Europe. 4. Exkursionen in Berlin und Umland. 192 S., div. Abb.,
Best.-Nr.: 16-2676
Gewicht: g

SCHIRMER, W. [HRSG.] (1995):

Excursion Guides INQUA, Berlin 1995: Quaternary Field Trips in Central Europe. 1. Regional Field Trips. 2. Field Trips on Special Topics. 3. Field Trips in Berlin and its environs. Addendum: Southwestern Traverse. 1312 S., div. Abb.,
885
Gewicht: g
Größeres Bild

SCHMIDTKE, K.-D. (1992):

Die Entstehung Schleswig-Holsteins. Von der Eiszeit zur Kulturlandschaft. 128 S., 200 Abb.,
3550
Gewicht: g
3550

SCHMITZ, R.W. & THISSEN, J. (2002):

Neandertal - Die Geschichte geht weiter. 327 S., 89 Abb.,
[1856 wurde das unvollständige Skelett des Neandertalers in einer Höhle im Tal der Düssel entdeckt. Heute ist der Neanderttaler weltberühmt geworden. Taschenbuch-Ausgabe.]
3191
Gewicht: g
Größeres Bild

SCHOLZ, H. (1995):

Bau und Werden der Allgäuer Landschaft. Zwischen Lech und Bodensee - Eine süddeutsche Erd- und Landschaftsgeschichte. 306 S., 134 Abb., 47 Taf.,
Mit dieser völlig neubearbeiteten Auflage legt Herbert Scholz wieder ein Werk vor, das sich in erster Linie an interessierte Laien, Biologie- wie Geographielehrer, Geologiestudenten, aber auch an Fachkollegen wendet. Eine Flut von Erkenntnissen in den letzten Jahrzehnten erlaubt es jetzt, von der Geschichte des Allgäus ein Bild von nie geahnter Genauigkeit zu zeichnen. Herbert Scholz lädt den Leser ein, der Vergangenheit und Gegenwart der Allgäuer Landschaft zwischen Lech und Bodensee nachzuspüren. Es gelang ihm, die komplizierten Vorgänge der sich über viele Jahrmillionen hinziehenden Gebirgsbildung leicht faßlich zu schildern und die Entwicklung der Tier- und Pflanzenwelt darzustellen. Für Fossilsammler sind die häufigsten Versteinerungen und die Fundmöglichkeiten eingehend beschrieben worden. Gegenüber der vorhergehenden Auflage wurden vor allem die Kapitel über das Alpenvorland, die Molasse und das Quartär wesentlich erweitert, die Zahl der Textabbildungen mehr als verdoppelt. Entstanden ist wieder ein prächtiges Buch, dem die stimmungsvollen Landschaftszeichnungen von Udo Scholz und die ausgezeichneten, meist farbigen Fototafeln ein besonderes Gepräge geben.
847
Gewicht: g
Größeres Bild

SCHREINER, A. (1992):

Einführung in die Quartärgeologie. 257 S., 104 Abb., 14 Tab., 9 Fotos,
3850
Gewicht: g
Größeres Bild

SCHROEDER, J. H. & BROSE, F. [HRSG.] (2003):

Führer zur Geologie von Berlin und Brandenburg, 9: Oderbruch - Märkische Schweiz - Östlicher Barnim. 359 S., 136 Zeichnungen, 706 Fotos, 2 Tab.,
3973
Gewicht: g
Größeres Bild

SCHROEDER, J. H. [HRSG.] (2004):

Führer zur Geologie von Berlin und Brandenburg, Nr. 5: Nordwestlicher Barnim - Eberswalder Urstromtal. - 313 S., 12 Farb-Fotos, 55 SW-Fotos, 87 SW-Zeichnungen, 1 farbige Satellitenkarte, 24 Tabellen, 1 Faltkarte;

3855
Gewicht: g
Größeres Bild

SCHROEDER, J.H. & BROSE, F. [HRSG.] (2000):

Führer zur Geologie von Berlin und Brandenburg, 7: Frankfurt (Oder) - Eisenhüttenstadt. 240 S., 71 Zeichnungen, 49 Fotos,
3856
Gewicht: g
Größeres Bild

SCHROEDER, J.H. & HEINKE, A. [HRSG.] (2002):

Führer zur Geologie von Berlin und Brandenburg, 8:. Sammlungen in Berlin und Brandenburg. Einladungen zum Schauen. 154 S., 36 Zeichnungen, 69 Fotos, 6 Tab.,
3853
Gewicht: g
Größeres Bild

SCHROEDER, J.H. & NOWEL, W. [HRSG.] (1995):

Führer zur Geologie von Berlin und Brandenburg, 3: Lübbenau - Calau. 282 S., 82 Zeichnungen, 50 Fotos,
3852
Gewicht: g
Größeres Bild

SCHROEDER, J.H. [HRSG.] (1994):

Führer zur Geologie von Berlin und Brandenburg, 2: Bad Freienwalde - Parsteiner See. 188 S., 64 Zeichnungen, 54 Fotos, 3 Fossiltaf.,
3854
Gewicht: g
Größeres Bild

SCHROEDER, J.H. [HRSG.] (2001):

Führer zur Geologie von Berlin und Brandenburg, 4: Potsdam und Umgebung. 200 S., 59 Zeichnungen, 40 Fotos,
3857
Gewicht: g
Größeres Bild

SCHROEDER, J.H. [HRSG.] (2006):

Führer zur Geologie von Berlin und Brandenburg, 6: Naturwerksteine in Architektur und Baugeschichte von Berlin. 2. Auflage. - 276 S., 81 Zeichnungen, 207 meist farbige Fotos, 14 Tab.,
[Gesteinskundlicher Stadtbummel zwischen Alexanderplatz und Großem Stern.]
1878
Gewicht: g

SCHÜLE, W. (1960-61):

Eisenzeitliche Tierknochen von der Heuneburg bei Hundersingen (Donau). 36 S., ? Abb.,
2306
Gewicht: g

SEIDL, G. (1995):

Geologie von Thüringen. 556 S., 137 Abb., 36 Tab., 5 Taf.,
Best.-Nr.: 16-2208
Gewicht: g

SERAPHIM, T. (1972):

Wege und Halte des saalezeitlichen Inlandeises zwischen Osning und Weser. 85 S., 14 Abb., 6 Tab.,
Best.-Nr.: 16-2127
Gewicht: g

SIEGFRIED, P. (1983):

Fossilien Westfalens: Eiszeitliche Säugetiere - Eine Osteologie pleistozäner Großsäuger. 163 S., 22 Abb., 1 Tab., 40 Taf.,
1654
Gewicht: g
Größeres Bild

SKUPIN, K. / SPEETZEN, E. / ZANDSTRA, J.G. (1993):

Die Eiszeit in Nordwestdeutschland. Zur Vereisungsgeschichte der Westfälischen Bucht und angrenzender Gebiete. - 143 S., 49 Abb., 24 Tab., 2 Taf.,
3565
Gewicht: g
Größeres Bild

SMED, P. & EHLERS, J. (2002):

Steine aus dem Norden. Geschiebe als Zeugen der Eiszeit in Norddeutschland. 2. Auflage. 194 S., 83 Abb., 34 Farbtaf.,
[Ein hervorragendes Bestimmungsbuch für Leitgeschiebe. Auf qualitativ hochwertigen Farbtafeln werden alle wichtigen kristallinen und sehr viele sedimentären Geschiebe vorgestellt. Ein Standardwerk. Hier in der zweiten, veränderten Auflage, in der einige neue Geschiebe aufgenommen wurden. Sehr empfehlenswert und von hohem praktischen Nutzen.]
3605
Gewicht: g

SPEETZEN, E. (1998):

Findlinge in Nordrhein-Westfalen und angrenzenden Gebieten. 171 S., 43 Abb., 9 Tab., 111 Kurzbeschreibungen mit Fotos,
2174
Gewicht: g

STAESCHE, K. (1941):

Nashörner der Gattung Dicerorhinius aus dem Diluvium Württembergs. 148 S., 2 Abb., 14 Taf.,
2305
Gewicht: g

STEITZ, E. (1993):

Die Evolution des Menschen. 402 S., 198 Abb., 8 Farbtaf.,
1953
Gewicht: g

TEMBROCK, M.L. (1968):

Taxionomisch-stratigraphische Studie zur Scalaspira-Gruppe (Gastropoda, Tertiär). 28 S., 2 Abb., 2 Tab., 1 Karte, 18 Taf.; MIT: DIETRICH, W.O.: Fossile Löwen im europäischen und afrikanischen Pleistozän. 40 S., 1 Abb., 13 Tab., 8 Taf.,
2662
Gewicht: g

THOME, K.N. (1998):

Einführung in das Quartär. Das Zeitalter der Gletscher. 287 S., 205 Abb., 22 Tab.,
[Neben einer ausführlichen Einführung in die wissenschaftlichen Grundlagen der Eiszeitforschung behandelt der Autor insbesondere lokale eiszeitliche Besonderheiten in Deutschland sowie Veränderungen und Fließverhalten heutiger Gletscher.]
1637
Gewicht: g

TORELL, O. (1878):

On the causes of the glacial phenomena in the north eastern portion of North America. ? S.,
3184
Gewicht: g

TRUNKO, L. & MÜLLER, P. & BUDAI, T. & CSILLAG, G. & KOLOSZAR, L. (2000):

Sammlung geologischer Führer: Ungarn. Bergland um Budapest, Balaton-Oberland, Südbakony. 158 S., 26 Abb., 11 Fotos,
2539
Gewicht: g

TURNER, C. (1996):

The early Middle Pleistocene in Europe. 344 S., div. Abb.,
[Proceedings of the SEQS Cromer symposium, Norwich, UK, 3-7 September 1990.]
474
Gewicht: g

TUTTLE, R.H. (1975):

Paleoanthropology: Morphology and Palecology. 454 S., div. Abb., div. Tab., 12 Taf.,
3659
Gewicht: g
Größeres Bild

URLICHS, M. & ZIEGLER, B. (2003):

Farbatlas Fossilien. 320 S., zahlreiche farbige Abbildungen, .,
[Ein einführendes Bestimmungsbuch über Fossilien aller Erdzeitalter und aller Tiergruppen.]
1937
Gewicht: g

VOIGT, E. (1954):

Das Tertiär des nordwestlichen Harzrandes. Mit: KOLUMBE, E. / BEYLE, M.: Neue Interglaziale aus Schleswig-Holstein und Hamburg. 73 S., 9 Abb., 4 Taf.,
2069
Gewicht: g

VOIGT, E. (1957):

Dictyonema-Schiefer als Geschiebe bei Hamburg. 4 S., 1 Taf.; Mit: BACHMAYER, F.: Ein Galatheiden-Rest (Crust. Decap.) aus einem Tertiärgeschieb bei Hambrug. 2 S., 1 Taf.; Mit: LEHMANN, U.: Weitere Fossilfunde aus dem ältesten Pleistozän der Erpfinger Höhle (Schwäbische Alb). 40 S., 32 Abb., 4 Taf.; Mit: LEHMANN, U: Eine jungpleistozäne Wirbeltierfauna aus Ostafrika. 41 S., 26 Abb., 3 Taf.; 142 S.,
2798
Gewicht: g

VOORTHUYSEN , J.H. VAN (1958):

Les foraminifères mio-pliocènes et quaternaires du Kruisschans. 34 S., 1 Abb., 10 Taf.,
[Folio.]
3082
Gewicht: g
Größeres Bild

WAS IST WAS (1979):

REICHARD, H.: Die Eiszeit. 48 S., zahlr. farb. Abb.,
[10-12 J.]
3080
Gewicht: g
Größeres Bild

WAS IST WAS (o.J.):

GILSENBACH, H.: Ausgestorbene Tiere. 48 S., zahlr. farb. Abb.,
[Die Entwicklung des Lebens auf unserer Erde begann vor rund 3,5 Miliarden Jahren. Und seit dieser Zeit sterben Lebewesen auch wieder aus. Damals wie heute. Und dieser natürliche Prozeß wird heute durch den Raubbau des Menschen an der Natur beschleunigt,
3081
Gewicht: g
Größeres Bild

WAS IST WAS (o.J.):

KÖTHE, R.: Der Urmensch. 48 S., zahlr. farb. Abb.,
3086
Gewicht: g
Größeres Bild

WAS IST WAS (o.J.):

SPAETH, C.: Säugetiere der Vorzeit. 48 S., zahlr. farb. Abb.,
[Das sagenhafte Einhorn hat nie existiert, aber: Gibt es überlebende Fossilien? Warum waren die Säugetiere den Dinosaurieren überlegen? Diese und andere Fragen werden hier beantwortet. 10-12 J.]
3472
Gewicht: g

WEINLAND, D.F. (1995):

Rulaman. 336 S., 151 Abb.,
[Naturgeschichtliche Erzählung aus der Zeit des Höhlenmenschen und des Höhlenbären. Mit sämtlichen Illustrationen der Erstausgabe von 1878.]
402
Gewicht: g

WENDKER, S. (1990):

Untersuchungen zur subfossilen und rezenten Diatomeenflora des Schlei-Ästuars (Ostsee). 300 S., 25 Abb., 4 Tab., 13 Taf.,
2732
Gewicht: g

WOLF, B. (1973):

Fossilium Catalogus: Animalia. Fauna fossils cavernarum I. 300 S.,
[Höhlen-Catalog 1-192, Tier-Catalog 1-96.]
2733
Gewicht: g

WOLF, B. (1973):

Fossilium Catalogus: Animalia. Fauna fossils cavernarum II. 150 S.,
[Höhlen-Catalog 193-240, Tier-Catalog 97-208.]
2734
Gewicht: g

WOLF, B. (1973):

Fossilium Catalogus: Animalia. Fauna fossils cavernarum III. 161 S.,
[Höhlen-Catalog 241-288, Tier-Catalog 209-320.]
1164
Gewicht: g

ZAGWIJN, W.H. (1987):

Nederland in het Holoceen. ? S., ? Abb.,
2711
Gewicht: g

ZHANG, Z. (1991):

The Quaternary of China. 583 S., 155 Abb.,
4427
Gewicht: g

KOSTERMANN, J. (2009):

Das Klima im Eiszeitalter. 2. Auflage, - 260 Seiten, 98 Abbildungen, 7 Tabellen,
Klimawandel ist ein weltweit diskutiertes, vordringliches Thema. Das vorliegende Buch soll dazu beitragen, diese Diskussion zu versachlichen. Den Einfl uss des Menschen kann man nur dann abschätzen, wenn man versteht, wie und warum sich das Klima ohne den Einfl uss des Menschen verändert. Um Klimaveränderungen der Vergangenheit verstehen und Zukunftsszenarien entwickeln zu können, muss man wissen, wie das Klima im Eiszeitalter „funktioniert“.

Die vorliegende, stark überarbeitete zweite Auflage des Buches widmet sich neben der Vielzahl von Rückkopplungsprozessen, die das Klima maßgeblich beeinflussen, insbesondere auch den Ursachen des Klimawandels. An der Erforschung der Ursachen klimatischer Veränderungen sind die verschiedensten Disziplinen wie Geologie, Ozeanografie, Paläontologie, Archäologie, Astronomie und Geografie beteiligt.

Das vorliegende Buch richtet sich an all jene, die an der Klimaforschung beteiligt sind, oder die sich für dafür interessieren. Insbesondere Studenten der Geowissenschaften und der anderen oben aufgeführten Disziplinen, Lehrern und interessierten Laien soll das Buch die grundlegenden Kenntnisse der Klimaforschung vermitteln.